2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
1999
1998
1997

Der nackte Wahnsinn

Eigenproduktion 2003

CI der Produktion

"Noises off" - Komödie von Michael Frayn

 

Darsteller: DOTTY OTLEY, GARRY LEJEUNE, BROOKE ASHTON, BELINDA BLAIR, FREDERICK FELLOWES, SELSDON MOWBRAY, SAMANTHA ALLGOOD, POPPY NORTON-TAYLOR, LLOYD DALLAS

Regie: Daniel Pascal

Regieassistenz: Birgit Kuntner; Ulrike Sauschlager

Bühnenbild: Edith & Hans Hengst

Art Director: Robert Leeb

Technische Leitung: Gottfried Reisenhofer

Leitung Kartenbüro: Gabi Hofreither

Internet: Gerhard Obermayr

Online-Reservierung: Reinhard Nowak

Produktionsleitung: Ulrike Sauschlager

Erster Akt: Das Telefon läutet. Mrs. Clackett betritt den Raum mit einem Teller Sardinen in der Hand. Sie stellt den Teller ab, nimmt den Hörer, spricht, nimmt den Teller wieder in die Hand, legt den Hörer nicht auf, was sie eigentlich sollte, stellt dafür den Teller mit den Sardinen ab, was sie eigentlich nicht darf. Da meldet sich aus dem Zuschauerraum ein geplagter Regisseur, der mit blank gelegten Nerven die Generalprobe der hinreißenden Boulevard-komödie "Nackte Tatsachen" doch noch irgendwie zu einem guten Ende führen möchte. Minute um Minute rückt die Premiere näher und noch immer kämpfen die Akteure um Sardinenteller und punktgenaue Auftritte aus einer der unzähligen Türen des Bühnenbildes.

 

Zweiter Akt: Allen Vorzeichen zum Trotz ist die Premiere geglückt, und "Nackte Tatsachen" geht seinen unaufhaltsamen Weg über die Bühnen der Provinz. Und ebenso unaufhaltsam schleichen sich private Amouren und Eifersüchteleien der Akteure in die Aufführung.

 

Dritter Akt: Wir erleben die 134. Vorstellung von "Nackte Tatsachen". Nichts funktioniert mehr, die Schauspieler beweisen sich als Großmeister der Improvisation, denn alles läuft schief.

Michael Frayn´s Lustspiel "DER NACKTE WAHNSINN" ist eine aberwitzige und wunderbare Persiflage auf den Theaterbetrieb: ein gefundenes Fressen für die Schauspieler und ein gewaltiger Angriff auf die Lachmuskeln des Publikums.

Alle Fotos: © Gerhard Obermayr

 

Onlinereservierung, Sitzplan Theater

Eintritt: € 11,00

KIM-Mitglieder, Schüler bis 15 Jahre: € 9,50

Vorpremiere: € 9,50

Gruppen ab 15 Personen nur am 24.1. und 7.2.: € 9,50