PRESSESPIEGEL

Suche
Dienstag, 03. Februar 2004 16:58
Kategorie: Wochenzeitung
Von: Dieter Rath

„Lust en masse"

Mostviertel Bazar 122, Seite 77 Ein Haar in der Suppe im Theaterkeller Haag

Mit der Eigenproduktion „Ein Haar in der Suppe" des Ensembles des Theaterkellers Haag nach der Komödie von Derek Benfield legen die Protagonisten so manchen Profis die Latte sehr hoch.

Selbst Intendant Adi Hirschal zollte nach der Premiere Respekt und würde sich so viel Herzblut von manchen „gut" bezahlten Schauspielern wünschen.

Das rasante Stück handelt von gehörnten Ehepartnern, jeder Menge Missverständnissen und einer gehörigen Portion Wollust. Dabei kommt ein Umweltminister gehörig ins Schwitzen, dessen Ehefrau gar nicht so tugendhaft ist wie es anfangs den Anschein hat und dessen enthusiastische Geliebte nicht so einfach abzuwimmeln ist, ein Pizzaboy wird bedrängt und eine frustrierte Polizistin muss feststellen, dass Sex gar so ungerecht verteilt ist. Ein romantischer Doktor kann seine Liebe nicht mehr im Zaum halten, was ebenso für Verwirrung sorgt wie die bei den Haaren herbei gezogenen Ausreden oder Fotos von vermeintlichen Liebesabenteuern. Die Verwirrung wird komplett mit dem Höschen im Döschen, welches zuvor in einer Tweet-Jacke auftaucht.

Regisseur Klaus Haberl, der nach großartigen Rollen am Stadttheater St. Pölten bei den Sommerspielen Melk und im Vorjahr beim Haager Theatersommer im Mostviertel längst kein Unbekannter mehr ist gelang eine schmissige Inszenierung, die durch eine geschlossene Ensembleleistung bestach. Die Leidenschaft auf der Bühne sprang sofort auf das Publikum über. Michael Kuttnig als seitenspringender Minister für Umwelt, Birgit Kuntner, die heißblütige Geliebte, Irmi Gruber als „überstandige" Polizistin, Martin Dreiling als naiver Pizzaschönling, Ulrike Sauschlager, die bezaubernde Ehefrau und Michael Zintl-Reburg als schüchterner Blumen-Dottore - eines haben sie alle gemeinsam: Freude am Spielen, Temperament und jede Menge Ausstrahlung.Schauen Sie sich das an und suchen sie (k)ein Haar in der Suppe!