PRESSESPIEGEL

Suche
Dienstag, 29. Jänner 2008 19:20
Von: Leopold Kogler

"Stürmische Geschichte"

NÖN, 29. Jänner 2008 - ERFOLGSKOMÖDIE „Tom, Dick und Harry'” ist das neue Stück im Theaterkeller Haag. Ein kleiner Einblick in das turbulente Treiben rund um eine Adoption.

In der Erfolgskomödie "Tom, Dick und Harry", die am Freitag, 8. Februar, Premiere im Haager Theaterkeller feiert, regiert das Chaos. Die Geschichte rund um das Ehepaar Kerwood verspricht hohen Unterhaltungswert. Am Foto: Wolfgang Kettner, Michael Zintl-Reburg und Isabella Klaus.
Foto: FUCHS

HAAG / "Es ist ein sehr turbulentes Stück, voll Charme und liebenswerter Komik", sagt Regisseur Daniel Pascal, "und voller Überraschungen. Man glaubt die Adoption perfekt vorbereitet zu haben, da stürzt das Chaos in die heile Welt von Tom und Linda Kerwood (Michael Kuttnig, Irmi Gruber), die ein Kind aufnehmen wollen. Eigentlich ist es ein Stück der großen Unbekannten."

Und dann fügt er noch hinzu: "Immer wenn sie glauben es geschafft zu haben, passiert unerwartet wieder etwas ganz Spektakuläres, dreht die Geschichte in eine andere Richtung und enthüllt einen ganz neuen Aspekt." Besonders Toms Brüder, der charmante Dick (Wolfgang Kettner) und der liebenswert naive Harry (Christian Scharrer) schaffen ein kaum zu überbietendes Chaos.

Wolfgang Kettner verspricht eine ziemlich turbulente Geschichte mit hohem Unterhaltungswert für die Zuschauer.

"Es ist eine stürmische Geschichte über ein besonderes Thema", erzählt Kettner. "In der Erfolgskomödie von Ray und Michael Cooney werden sehr böse Streiche gespielt, die teilweise auch sehr komisch wirken. Obwohl zunächst alles sehr schön beginnt, gerat sie langsam aber sicher in ein ungeordnetes Chaos, in einen Horror, in ein Chaos der Extraklasse. Offenbar lässt sich das unüberschaubare Lügengebäude kaum entschlüsseln, es ist alles sehr verstrickt. Man glaubt gar nicht mehr an eine Lösung."

Die Premiere findet am Frei-tag, 8. Februar, um 20 Uhr, im Theaterkeller statt.
Karten sind im KIM — Kartenbüro unter der Tel.Nr. 07434/446000 oder online unter reservierug@theaterkeller.at erhältlich.