PRESSESPIEGEL

Suche
Mittwoch, 13. Februar 2008 19:18
Von: Norbert Mottas

Bravourstück der Theaterakrobatik

TIPS, 14. 2. 2008 - Boulevard-Komödie: "Tom, Dick und Harry" im Theaterkeller Haag. STADT HAAG. Eine grandiose britische Komödie bewirkt Lach-Erdbeben im Haager Theaterkeller.

Tom (Michael Kuttnig), Dick (Wolfgang Kettner) und Harry (Christian Scharrer) bringen Toms Ehefrau Linda (Irmi Gruber) zur Verzweiflung.

Verzwickte Situation: Dick (Wolfgang Kettner) und Harry (Christian Scharrer), Andreas (Josef Forster) und Katerina (Christina Höritzauer) in der Gewalt des Bösewichts Boris (Gerhard Schürausz).
Fotos: Norbert Mottas

Der Regisseur Daniel Pascal ist berühmt für rasante Inszenierungen, doch bei "Tom, Dick und Harry" legt er noch eins drauf. In einer unglaublichen Dichtheit und mit Wahnsinnstempo zieht das Ensemble des Theaterkellers alle Register britischen Humors.

Linda und Tom möchten ein Baby adoptieren. Just an dem Tag, als die Beamtin vom Adoptionsbüro (Isabella Klaus) kommt, lösen Toms Brüder Dick und Harry ein grenzenloses Chaos aus. Gleichzeitig verstecken sich zwei Flüchtlinge aus dem Kosovo im Haus und Constable Downs (Michael Zintl-Reburg) versteht es ebenfalls immer im falschen Moment aufzutauchen. Mit einem abenteuerlichen Lügengebäude geraten Tom, Dick und Harry immer tiefer in Schwierigkeiten.

Das Stück verlangt von allen Darstellern und Darstellerinnen präzises Timing und teils akrobatische Kunst. Das Theaterkeller-Ensemble liefert dabei ein Bravourstück ab. Besonders faszinierend spielt Michael Kuttnig, der so gut wie immer auf der Bühne steht – oder vielmehr herumturnt und gleichzeitig alle Facetten eines überforderten Nervensystems mimt.

Donnerndes Lachen und tosenden Applaus gab es bereits bei der Premiere am Freitag.