PRESSESPIEGEL

Suche
Dienstag, 08. Februar 2011 17:48

Chaos im Hotelbett: Da geht sogar der Heizkörper in die Luft

OÖ Nachrichten, 7. 2. 2011 - Was tun, wenn dein Liebhaber in dem Hotel, in dem du mit ihm abgestiegen bist, überraschend von seiner Frau Besuch erhält und sich herausstellt, dass das Armband, das er dir zuvor geschenkt hat, ein billiges Klumpert ist? „Ich betrüge ihn vor seinen Augen mit dem Mann, mit dem er in dem überbuchten Hotel sein Zimmer teilen muss“, sagt sich Revue-Tänzerin Simone und legt sogleich los bzw. den Rest von dem Gewand, das sie noch am Leib trägt, gekonnt ab.

Hosen runter: Birgit Koch, Christian Scharrer Bild: Kurt Daucher

Derart turbulent geht es in der neuen Produktion des Theaterkellers Haag zu. Nein, noch viel turbulenter. Denn in „Ein Bett voller Gäste“, so der Titel der umwerfend komischen Komödie, ergeben sich noch allerhand andere superspaßige Verwicklungen und Verwirrungen. In der Rolle der Simone, die besonders viel nackte Haut zu zeigen hat, brilliert Birgit Koch. Und auch die sechs anderen Schauspieler wissen zu überzeugen: Lokalmatadorin Daniela Dorfmayr ebenso wie Irmi Gruber, Michael Zintl-Reburg, Josef Forster, Christian Scharrer und Wolfgang Kettner.

Großartig gespielt, großartig inszeniert (von Regisseur Daniel Pascal): Darüber waren sich jene Besucher einig, die am Samstag die Premierenvorstellung mitverfolgen durften. Und auch für das Bühnenbild, für das einmal mehr Edith und Hans Hengst verantwortlich zeichnen, gab es jede Menge Lob. Das unübersehbar desolate Hotelzimmer spielt nämlich eine nicht unwesentliche Rolle in der Geschichte, klemmende Schranktüren und ein fliegender Heizkörper inklusive.

Bis Mitte April stehen noch 18 weitere Vorstellungen auf dem Programm, die nächste am Samstag, 12. Februar. Karten gibt es unter Tel. 07434 / 44600. Nähere Infos findet man auf www.theaterkeller.at. (kad)