PRESSESPIEGEL

Suche
Dienstag, 04. Februar 2014 13:48
Von: Kurt Daucher

Die Diebin wird brav, der Faule fleißig

OÖN 4.2.2014 Die neue Produktion des Theaterkellers Haag besticht mit viel Situationskomik

Verschnupft, verliebt, verpartnert: Nicht nur weil sie niesen muss, bringt eine Einbrecherin den faulen David gleich mehrfach in Verlegenheit. Foto: Daucher

HAAG. Rasant ist diese Krimikomödie, die heuer im Theaterkeller Haag gespielt wird, zwar nicht. Das liegt an der Vorlage. Regisseur Daniel Pascal und sein Team haben aber auch aus "Brave Diebe" ein Stück gemacht, das bestens unterhält und mit viel Situationskomik besticht.Kein Wunder, dass es schon bei der Premiere großen Applaus gab - für Pascal ebenso wie für die acht Darsteller. Auch Christoph Wagner-Trenkwitz, der neue Theatersommer-Intendant, zeigte sich begeistert.
   Die Geschichte aus der Feder von Jack Popplewell erzählt vom ebenso reichen wie faulen David Warren, der des Nachts eine Einbrecherin auf frischer Tat ertappt. Nachdem er sie dazu bekehrt, eine Karriere abseits der schiefen Bahn einzuschlagen, bekehrt sie ihn dazu, aktiv zu werden - mit ihr, versteht sich. Die meiste Energie muss sie freilich darauf verwenden, dass er sich in sie verliebt.
   In den Hauptrollen brillieren der Steyrer Bernhard Oppl und Melanie Schuhbauer. Martin Dreiling (als comic-artiger Inspektor) und Irmi Gruber (als Mama Warren) bringen mit viel Witz Schwung in die Angelegenheit.
   "Brave Diebe" wird noch 17 Mal im Theaterkeller aufgeführt. Die nächste Vorstellung am Samstag, 8. Februar, ist bereits ausverkauft. Alle weiteren Termine findet man auf www.theaterkeller.at