PRESSESPIEGEL

Suche
Montag, 02. Februar 2015 06:00
Von: Kurt Daucher

Wenn der beste Freund zum Mixer-Mörder wird

OÖ Nachrichten, 2. Februar 2015 - HAAG. Das Ensemble des Theaterkellers Haag landet mit "Ein Traum von Hochzeit" den nächsten Lach-Erfolg.

Nachdem Trauzeuge Tom (Michael Zintl-Reburg) herausgefunden hat, mit wem Bräutigam Bill (Martin Dreiling) die Nacht verbracht hat, greift er zum Mixer und kündigt an, blutige Vergeltung zu üben. Bild: Daucher

Was, wenn der Bräutigam schon in der Nacht vor der Hochzeit in der Honeymoon-Suite landet, morgens nackt und schwer verkatert neben einer höchst attraktiven, aber unbekannten Frau aufwacht, die Braut schon naht und der Herr Trauzeuge aus privaten Gründen nur mäßig als Helfer in der Not taugt? Dann sind Komplikationen der amüsanten Art vorprogrammiert ...

Dass das Publikum literweise Tränen lachte, als am Samstag im Haager Theaterkeller "Ein Traum von Hochzeit" Premiere feierte, lag freilich nicht nur am Stück selbst. Regisseur Daniel Pascal hat die pikante Geschichte Szene für Szene so zugespitzt, dass tatsächlich ein Höhepunkt den anderen jagt.

Schon zu Beginn darf der verzweifelte Bald-schon-Ehemann Bill (gespielt von Martin Dreiling) anmerken: "Das ist die Scheidung!" Woraufhin Trauzeuge Tom (Michael Zintl-Reburg) entgegnet: "Eins nach dem anderen." Später stellt Zimmermädchen Julie (Irmi Gruber) fest, dass ihr "noch nie eine derart verdorbene Bande begegnet" sei. Und spätestens als Tom zum Mixer greift und Bill jegliche weitere Möglichkeit, sich fortzupflanzen, nehmen will, darf sich das Publikum denken: "Derart aberwitzige Liebesverwirrungen und die passenden Ausreden bekommt man nur selten so rasant und kompakt vorgeführt." Übrigens: Ein Happy End gibt‘s auch ...

Bis Samstag, 18. April, wird die traumhaft lustige Liebeskomödie noch 18 Mal gespielt. Die nächsten Vorführungen folgen am Freitag, 13., und Samstag, 14. Februar. Beginn: jeweils 20 Uhr. Alle Infos gibt es auf www.theaterkeller.at