PRESSESPIEGEL

Suche
Donnerstag, 05. Februar 2015 16:05
Von: Leopold Kogler

Ein Traum von Theater

NÖN Woche 6/2015 Premiere/ Die Komödie "Ein Traum von Hochzeit" wurde in der schwungvollen Regie von Daniel Pascal zum Erfolg im Kellertheater.

STADT HAAG / Viel Applaus und Jubel gab es für eine höchst gelungene, schwung- und phantasievolle Komödienproduktion im Theaterkeller Haag.
 Am Samstag hatte "Ein Traum von Hochzeit" in der turbulent bunten Inszenierung mit Tiefgang von Daniel Pascal, der zum zehnten Mal Regie führte, Premiere. Der in Haag bestens bekannte Regisseur erzählt die liebenswert schrille Geschichte ohne große Schnörkel, thematisiert aber dabei Sehnsüchte und Wünsche der Liebe, die manchmal seltsame Wege zu beschreiten vermag.
  Mit viel Herz und ebensoviel Hirn wird in die psychologischen Tiefen des Stücks eingetaucht. Am Beginn der Geschichte erwacht Bill mit einem unglaublichen Kater - neben ihm liegt eine schöne Unbekannte in der reservierten Suite für die Hochzeitsnacht. Das Mädchen erklärt ihm, sie hätten sich am Vorabend in der Bar getroffen und hätten eine wunderbare Nacht zusammen verbracht.
  Mit viel Liebe zum Detail und mit einer absolut lebhaften Phantasie gelingt die Umsetzung des überdrehten Stoffs. Viel dazu beigetragen haben das Bühnenbild von Edith und Hans Hengst und die Kostüme (Hermi Prinz), die beeindruckende Lichtgestaltung (Gottfried Reisenhofer) und eine dem Stück mehr als gerecht werdende, höchst attraktive Regie. Zum großen Erfolg haben aber auch die bestens disponierten Darsteller, die allesamt mitreißend und quicklebendig agieren, beigetragen. Viel Beifallsbezeugung für Martin Dreiling, der als Bill, rundum begeistert und in seiner ungekünstelten natürlichen Art die Rolle auf den Punkt bringt. Grandios auch Michael Zintl-Reburg als Tom, dem besten Freund von Bill, der ebenfalls eine zentrale Rolle einnimmt. Perfekt die vier Frauen Judy (Lisa Haslauer), Rachel (Doris Sabrina Krause), Julie (Irmi Gruber) und Daphne (Margit Prieschl). Ein Gustostückerl für sich Bernhard Oppl als Dupont. Wer ein paar Stunden entspannen möchte, sollte sich diese Produktion nicht entgehen lassen.